Jens Logo
Jens Dietrich
Bautzener Str.9a
D-02977 Hoyerswerda

HomepageZurueckVorFeed - www.icplan.dePreiseKontakt

Ultraschall Füllstandsanzeige / Füllstandsmesser mit ATMEGA8


...bin im Urlaub
Bild LCD Anzeige-/Schaltmodul 4

Funktionen und Besonderheiten ( Version 4.00 )


ACHTUNG ! Die bei den Ultraschallfüllstandsmessern verwendeten Ultraschallkapseln haben seit einiger Zeit (01/2013) eine nachlassende und schlechter werdende Qualität. In feuchter Umgebung können u.a. nach einiger Zeit die bündelnden Schalltrichter lose werden. Aus diesem Grund stelle ich jede Weiterentwicklung dieser Messtechnik ein.
Sonderanfertigungen und Reparaturen sind nach Absprache aber weiterhin möglich. Die neu entwickelte Drucksondentechnik kann alle Messfunktionen problemlos ersetzen.

  • beleuchtetes LCD Display mit 2 Zeilen
  • 2 frei programmierbare Schaltrelais (max. 10A / 250ACV)
  • die komplette Programmierung erfolgt über 2 vorhandene Taster
  • über diese Taster können die Relais auch von Hand bedient werden
  • Messentfernung 20 cm bis 420 cm
  • Messfrequenz 10sec, 60sec, 10min, 60min, 12h
  • verschiedene Zisternenformen sind wählbar, eigene Formen möglich
  • Anzeige von Entfernung, Füllhöhe, Füllmenge (Liter) und (%)
  • Bargraphanzeige der Füllmenge und Anzeige der Relaiskontakte
  • Hysteresefunktion für beide Relais
  • automatische Notbewegung (verhindert Festfressen von Pumpenmotoren und Ventilen)
  • Optional: Steckmodul für zusätzliche analoge Spannungsausgabe 0-10 Volt
  • Optional: Steckmodul für zusätzliche serielle Schnittstelle
  • Optional: Steckmodul für zusätzliche 1-Wire Schnittstelle (IP-Symcon)
  • eingebaute Systemuhr, Datenaufzeichnung über Schnittstelle möglich
  • der Webserver kann an die serielle Schnittstelle angeklemmt werden
  • Zusatzdisplays können an die serielle Schnittstelle angeklemmt werden
  • arbeitet wahlweise mit Sensor 2 oder Sensor 3 (Minisensor) zusammen
  • Spannungsversorgung 15...30 Volt / 0,2 A (Stecknetzteil genügt !)
  • eingebauter 5 Volt Schaltregler verringert Stromverbrauch
  • nicht für Klär- und Abwassergruben geeignet
  • integrierter Frequenzmesser für einfache Sensorjustage (0...80KHz)

  • Anleitung V4.00 - pdf (327 KB)
  • download Schaltung und Bestückung - pdf (263 KB)
  • download Layouts - zip (110 KB)
  • Beispiel: interne Tabelle für liegendem Rundtank - xls (21 KB)


  • Anzeigemodul Version 4 ohne Display

    Ultraschallsensormodul 4

    Bargraphanzeige der Füllmenge in der Zisterne

    Ultraschallsensormodul 4 - Bargraph

    Anzeige der Relaisfunktion (Relais 1=ein 2=aus)

    Ultraschallsensormodul 4 - Relaisfunktion

    steckbare Zusatzoption - Analogausgang 0 bis 10 Volt

    Ultraschallsensormodul 4 - Analogausgang

    steckbare Zusatzoption - serielle RS-232 Schnittstelle

    Ultraschallsensormodul 4 - serieller Ausgang

    steckbare Zusatzoption - 1-Wire Schnittstelle ( IP-Symcon ipsymcon )

    Ultraschallsensormodul 4 - 1-Wire Schnittstelle IP-Symcon ipsymcon

    Anzeigemodul Version 4 mit verschiedenen Zisternenformen

    Ultraschallsensormodul 4 - Zisternenauswahl

    integrierte Systemuhr für mögliche Loggerfunktionen

    Ultraschallsensormodul 4 - interne Uhr

    Programmierung von eigenen Zisternenformen

    Ultraschallsensormodul 4 - eigene Zisternenformen

    ein Klick vergrössert die Zeichnung !





    ein Klick vergrössert die Zeichnung !







    Ultraschall-Sensor-Modul hängt über der Zisterne.

    Einbau des Sensors in meiner Zisterne

    Historie zu diesem Ultraschall Füllstands Anzeigemodul Version 4

    21.01.2015 Entwicklung eines Umbaukits um an dieser LCD-Anzeigeeinheit die neuen hydrostatischen Drucksonden / Druckdosen anzuklemmen
    12.05.2013 Steckmodul 1-Wire Schnittstelle (auf für IP-Symcon) entwickelt
    20.09.2010 Layout geändert, Taktversorgung über Oszillator
    01.05.2009 Füllstandsmesser Software 4.01 für dieses Parallaxdisplay
    04.04.2009 externes serielles Parallaxdisplay (Nr.603-00006) direkt anklemmbar
    12.08.2008 Füllstandsmesser Software 4.00 fertiggestellt


    jd@icplan.de
    Copyright © 2001-2017 by Jens Dietrich. All rights reserved.
    OC